zum Inhalt springen

Buchreihe Internationale Berufsbildungsforschung


Die Reihe „Internationale Berufsbildungsforschung“ bietet einen Publikationsort für Veröffentlichungen von Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen aus den Bereichen Berufsbildungsforschung, vergleichender Erziehungswissenschaften, Soziologie, Politologie und Ökonomie. Die Herausgeber vertreten einen weiten Fokus, der berufliche Bildung als ein kultur-, lebensphasen-, domänen- sowie institutionenübergreifendes Phänomen versteht. Die gemeinsame Schnittmenge sowie die Herausforderung bestehen dabei in der Aufklärung der Wechselwirkungen zwischen Arbeit, Bildung und Gesellschaft. Entsprechend dieser Ausrichtung umfasst das thematische Potenzial die Spannbreite von Mikroforschung (z.B. Unterrichtsforschung) bis Makroforschung (z.B. Bildungstransfer) und von hoch formalisierten sowie institutionalisierten Bildungsangeboten (z.B. schulische Berufsbildung) bis informellen arbeitsgebundenen Bildungsangeboten (z.B. Lernen im Arbeitsprozess). Die Monografien und Sammelbände der Reihe erscheinen in deutscher oder englischer Sprache. Eine Gesamtübersicht zu den Publikationen dieser Reihe finden Sie auf der Seite des Springer Verlages.

© Springer Fachmedien

© Springer Fachmedien

Buchcover in rot, orange

© Springer Fachmedien

Buchcover in rot, orange

© Springer Fachmedien

© Springer Fachmedien

© Springer Fachmedien

 

Die Reihe "Internationale Berufsbildungsforschung" ist aus den bereits zuvor im Rahmen der ersten und zweiten G.R.E.A.T.-Tagungen entstandenen Sammelbänden hervorgegangen:

•    Pilz, Matthias [Hrsg.] (2017): Vocational Education and Training in Times of Economic Crisis: Lessons from Around the World. Cham: Springer International.

•    Pilz, Matthias [Hrsg.] (2012): The Future of Vocational Education and Training in a Changing World. Wiesbaden: Springer VS.
 

© Springer Fachmedien

© Springer Fachmedien